Veranstaltungen

Wir planen die Saison 2022!

Sobald es Termine gibt, stehen sie hier.

Das benötigen wir bei unseren Veranstaltungen:

Wenn wir bei einer Veranstaltung gebucht werden sollen, benötigen wir einige wichtige Dinge:

An Land muss es ein Fahrerlager mit einer Größe von ca. 150 – 300 m² je nach Anzahl der Teilnehmer der Rennboot-Klassik geben.

Bei langsam abfallendem Uferbereich werden die Boote per Hand zu dritt ins Wasser getragen und vom flachen Wasser aus gestartet. Slipwagen für unsere größeren Klassen können hier auch problemlos ins Wasser fahren.

Bei einer Uferkante mit über hüfthoher Wassertiefe wird evtl. ein Steg mit ca. 20 cm Höhe und ca. 5 m Breite benötigt. Für größere Boote wird nach gesonderter Vereinbarung ein Kran notwendig.

Der Umfang einer Veranstaltung sollte an einem Tag aus mindestens 3 – 4 Schaufahrten von jeweils mindestens 20 Minuten Dauer mit dazwischen liegenden Pausen von mindestens einer Stunde betragen. Bei zweitägigen Veranstaltungen sollten es pro Tag jeweils mindestens 2 – 3 Schaufahrten sein. Mehr wollen wir der „denkmalgeschützten Technik“ nicht zumuten. Ersatzteile sind rar und teilweise fahren wir noch die Originalteile!

Wir benötigen für die Fahrten eine Strecke von mindestens 500 m Länge als Haarnadel-, Rund- oder Dreieckskurs. Die Beantragung der Strecke sollte unsere Geschwindigkeiten bis ca. 160 km/h beinhalten. Wellen hinterlassen wir dagegen kaum, da wir uns nicht in Verdrängerfahrt sondern gleitend bewegen. Ein Schleppboot und die Wasserrettung sind für den Notfall ebenfalls erforderlich. Sind im Rahmen der Veranstaltung auch Taucher vor Ort, würden wir diese im Falle des Sinkens eines Bootes ebenfalls auch nutzen.

Gern unterstützen wir den Veranstalter bei der Beantragung der Strecke.

Der Veranstalter schließt eine Veranstalterhaftpflicht-Versicherung ab, die ebenfalls eventuelle Haftpflichtansprüche an die Mitwirkenden der Rennboot-Klassik abgedeckt. Diese Leistungen des Veranstalters sind für uns kostenfrei.

Nach getaner „Arbeit“ freuen wir uns auf eine kleine Anerkennung im Rahmen der Veranstaltung, wie etwa die Einbeziehung bei einer evtl. Siegerehrung bei Rennveranstaltungen oder die Vorstellung der Beteiligten bei den Zuschauern während der Schaufahrten durch den Streckensprecher o.ä.