Rennboot-Klassik


Die Rennboot-Klassik ist eine Interessengemeinschaft von Motorsport-Begeisterten, die sich wegen Ihres gleichen Anliegens mehrmals im Jahr in den warmen Monaten treffen, um Rennboot-Oldtimer-Gespanne aus früheren Jahren sowohl auszustellen als auch zu fahren und sie damit interessierten Zuschauern vorzuführen. Viele der Mitglieder der Gruppe sind frühere aktive Rennfahrer und Mechaniker sowie Freunde des Motorbootrennsports, die auch in der kalten Jahreszeit viele Stunden damit verbringen, die alten Boote und Motoren für den Gebrauch zu restaurieren bzw. zu erhalten.

Die Fahrer mit den dazugehörigen Mechanikern stellen Ihre Gespanne, teilweise aus der Rennboot-Geschichte bekannte Originale oder Nachbauten, im Rahmen von Veranstaltungen vor. Davon sind einige Boote sogenannte Kneeler (früher auch Dreipunkter genannt, sie werden im Knien gefahren), andere Lay-down-cap-over (früher auch proprider genannt, sie werden im Liegen gefahren) und wieder andere sind Boote, die im Sitzen gefahren werden (Katamarane oder Trimarane). Die Motoren sind größtenteils Aggregate der Fa. König aus Westberlin, bekannte Eigenbau-Unikate oder sonstige Rennmotoren.
Haben Sie Fragen, erreichen Sie uns unter: POST@RENNBOOT-KLASSIK.EU